Archiv für den Tag: 4. April 2019

Die besten Google Home-kompatiblen Geräte für 2019

Google Home Geräte sind angeschlossene Lautsprecher, die Ihr Gebot erfüllen, einschließlich der Wiedergabe von Musik von fast jedem Streaming-Dienst, der Suche nach Antworten auf Fragen, der Zusammenarbeit mit Chromecast zur Anzeige von Fotos und Videos auf einem Fernseher und der Steuerung einer Vielzahl von Smart Home Geräten.

Während der Google Assistant einige Vorteile gegenüber der Alexa von Amazon haben könnte, sind die Smart Speakers von Google nicht mit so vielen Smart-Home-Produkten kompatibel wie die Lautsprecher von Amazon. Nun, zumindest noch nicht. Natürlich hat Alexa’s den größten Teil der letzten Jahre damit verbracht, sich mit Partnern zu integrieren, und google home kompatible geräte  holen immer noch den Rückstand auf.

Die besten Google Home-kompatiblen Geräte für 2019

Das Google Home, Google Home Mini, Google Home Max und Google Assistant-basierte Smart Displays wie der Google Home Hub und das Lenovo Smart Display haben jedoch einen langen Weg zurückgelegt, seit das erste Google Home veröffentlicht wurde. Es gibt viele Lichter, Schalter und Thermostate, die Sie mit Ihrer Stimme steuern können. Aber woher wissen Sie, ob das Smart Lock, das Sie kaufen werden, mit dem Google Assistant funktioniert? Hier sind einige unserer beliebtesten Google Home-kompatiblen Geräte.

Thermostate

Verbinden Sie Google Home mit Ihrem intelligenten Thermostat, um die Temperatur und andere Einstellungen mit Ihrer Stimme zu steuern. Obwohl der Ecobee4 mit Alexa ausgestattet ist, können Sie ihn trotzdem mit Google Home verbinden. Kombinieren Sie Ihren Ecobee4 ($249 im Einzelhandel) Thermostat mit seinen Raumsensoren für eine noch intelligentere, sprachgesteuerte Temperaturregelung.

Der Honeywell Color Thermostat ($199 im Einzelhandel) ist eine weitere solide Option. Es ist ästhetisch ansprechend in Ihrem Zuhause, und sobald Sie Ihr Honeywell Total Connect Comfort Konto mit Google Home verknüpft haben, können Sie mit Ihrer Stimme die Temperatur anpassen, fragen, wie kalt oder warm es im Haus ist, und vieles mehr. Die Honeywell Color bietet Ihnen auch Warnmeldungen wie z.B. Warnmeldungen zum Luftfilterwechsel sowie Warnmeldungen bei Über- und Untertemperatur.

Wenn Sie einen Thermostat wünschen, der lernt und sich an Ihren Lebensstil anpasst, ist der Nest Learning Thermostat ($250 im Einzelhandel) eine gute Wahl. Es findet heraus, wie Ihnen Ihre Haustemperatur gefällt, und passt sich entsprechend an. Sie können das Display auch von überall im Raum ablesen. Wenn Sie es mit Google Home verbinden, können Sie Ihre Stimme verwenden, um es kühler, wärmer, temperaturabhängiger und mehr zu machen.

Beleuchtung

Wenn Sie Ihre Philips Hue-Leuchten an den Google Assistant anschließen, können Sie mehr tun, als nur das Licht ein- und auszuschalten. Sie können Google auch fragen, ob Sie das Licht eingeschaltet lassen, die Dimmung anpassen, die Farben in bestimmten Räumen ändern, Ihre Lichter synchronisieren und Szenen einstellen (wie „Konzentrat“ oder „tropische Dämmerung“). Sie haben eine Vielzahl von Farbtonoptionen zur Auswahl, darunter Lichtstreifen, Einzelbirnen, weiße und mehrfarbige Birnen. Denke daran, wenn du kein Starterkit bekommst (das alles enthält, was du brauchst), musst du eine Brücke bauen.

Auch die Element-Serie von Sengled hat viel zu bieten. Sie können Ihre Sengled Element Lichter über einen Elementhub mit dem Google Assistant verbinden. Sie können Glühbirnen auch direkt an einen Echo Plus, SmartThings oder Wink Smart Home Hub anschließen. Wenn Sie den Element Hub haben, können Sie Dinge wie das Ein- und Ausschalten von Lichtern, das Dimmen und das Festlegen von Zeitplänen durchführen. Sie können zwischen einer Vielzahl von dimmweißen und mehrfarbigen Glühbirnen wählen.

Schalter und Stecker

Sie können Tonnen von intelligenten Lichtschaltern bei Amazon in diesen Tagen finden, und viele von ihnen benötigen nicht einmal einen Hub. Der Kasa Smart Wi-Fi Light Switch von TP-Link (Sie können ihn normalerweise für ca. 30 $ finden) funktioniert mit dem Google Assistant, und Sie können Zeitpläne so einstellen, dass Sie Ihre Lichter automatisch ein- und ausschalten, während Sie zu Hause oder unterwegs sind. Wenn Sie auf der Suche nach einem soliden, aber erschwinglichen intelligenten Schalter sind, funktioniert der Gosund 15A Smart Wifi Light Switch mit Fernbedienung und Timer auch mit Google Assistant, und er kostet Sie nur etwa 20 oder 30 Dollar.

Auf dem Markt für einen Smart Plug? Der Belkin WeMo Mini Wi-Fi Smart Plug ($35 im Einzelhandel) ist erschwinglich, einfach einzurichten und ermöglicht es Ihnen, Ihre Leuchten und Geräte über Ihre Stimme zu steuern. Es ist auch kein Hub oder Abonnement erforderlich. Der Kasa Wifi Smart Plug von TP-Link ist eine weitere gute Option für Google Home. Plus, können Sie es normalerweise für ca. $20 finden.

Sicherheit und Schlösser

Smart Gadgets haben sicherlich die Sicherheit zu Hause erhöht, und einige der besten Kameras, Video-Türklingeln und Smart Locks sind mit Google Home kompatibel.

Mit dem Smart Lock Pro + Connect von August können Sie Ihre Tür mit Ihrer Stimme über Google Home abschließen. Das Smart Lock Pro + Connect sperrt automatisch hinter Ihnen und entsperrt, wenn Sie es genehmigen.

So übertragen Sie ein Firefox-Profil auf einen neuen Computer

1 Exportieren eines Chrome-Profils

2 Übertragen von Firefox-Lesezeichen auf einen neuen Mac mit einer externen Festplatte

3 Thunderbird auf einen neuen PC übertragen

4 Chromeinstellungen von einem anderen Computer verschieben

So übertragen Sie ein Firefox-Profil auf einen neuen Computer

Mozilla Firefox speichert alle Ihre bevorzugten Einstellungen, Erweiterungen, Passwörter und Lesezeichen in einem Ordner, der sich auf Ihrer Festplatte befindet. Aus diesem Grund ist es sehr einfach, Ihr Firefox-Profil in wenigen Minuten auf einen anderen Computer in Ihrem Büro firefox profil wiederherstellen und zu übertragen. Der Ordner, in dem sich Ihr Profil befindet, ist nicht derselbe wie das Firefox-Programm selbst. Sie müssen es einfach finden und auf den zweiten Computer übertragen und dann dieses Profil in eine neue Kopie importieren. Sie können dies auf jede erdenkliche Weise tun, z.B. auf DVD, CD oder USB-Stick.

Firefox-Profil auf neuen Computer übertragen

Starten Sie das Dienstprogramm Run Utility.

Der allererste Schritt ist das Schließen von Mozilla Firefox. Halten Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste und die X-Taste gedrückt. Das Menü Hauptbenutzer wird geöffnet. Sie sollten dann auf „Ausführen“ klicken, um das Dienstprogramm Run zu öffnen.

Firefox-Profilordner öffnen

Geben Sie in der Bar „%APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profiles\“ ein. Denken Sie daran, dass die Anführungszeichen nicht Teil dessen sind, was Sie eingeben. Wenn Sie mit der Eingabe fertig sind, drücken Sie die Taste „Enter“, um Ihren Firefox-Profilordner zu öffnen.

Transfer-Ordner

Sie können den Ordner nun auf einen neuen Computer übertragen. Der Name des Ordners besteht aus 8 Zeichen und endet mit dem Wort „default“. Sie können es auf eine Festplatte, wie z.B. eine DVD, eine CD oder sogar ein Flash-Laufwerk kopieren. Sie können auch das drahtlose Netzwerk oder das drahtgebundene Netzwerk in Ihrem Büro verwenden, um die Übertragung durchzuführen.

Bestehende Profile auf neuem Computer überschreiben

Starten Sie das Dienstprogramm Run Utility.

Auf dem zweiten Computer sollten Sie sicherstellen, dass Sie Mozilla Firefox geschlossen haben und die Tasten Windows und X gedrückt halten. Sobald sich das Hauptbenutzermenü öffnet, klicken Sie auf „Ausführen“, um das Dienstprogramm Run zu starten.

Firefox-Profildatei öffnen

Gib „%APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profile\“ in die Bar ein. Denken Sie daran, die Anführungszeichen nicht zu verwenden. Sobald Sie das hier eingegeben haben. Drücken Sie die Taste „Enter“, damit sich der Ordner Profile öffnen kann. Es wird bereits ein Profil enthalten, das Sie überschreiben sollten.

Firefox-Profil überschreiben

Kopieren Sie das ursprüngliche Profil, das Sie von dem anderen Computer erhalten haben, in den Ordner Profile auf dem neuen Computer. In einem kleinen Dialogfeld werden Sie gefragt, ob Sie die Dateien und Ordner überschreiben möchten. Akzeptiere das. Dies funktioniert jedoch nur, wenn die beiden Profilordner einen Namen teilen. Wenn sie unterschiedliche Namen haben, müssen Sie ein neues Profil erstellen.

Firefox-Profil importieren

Firefox Profil-Manager öffnen

Öffnen Sie das Dienstprogramm Run auf Ihrer Windows-Registerkarte und geben Sie „firefox.exe -p“ in die Leiste ein und drücken Sie „enter“. Der Mozilla Firefox Profile Manager wird geöffnet. Klicken Sie auf „Profil erstellen“, dann auf „Weiter“. Geben Sie einen Namen für das neue Profil ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertigstellen“. Das neue Profil ist angelegt und Sie können nun den Profilmanager schließen.

Datei-Explorer starten

Starten Sie Ihren Datei-Explorer und öffnen Sie den Profilordner, den Sie vom alten Computer gesichert haben. Drücken Sie „Strg-A“, wenn Sie sich auf einem PC befinden und „CMD-!“, wenn Sie sich auf einem Mac befinden. Drücken Sie anschließend „Strg-C“ auf einem PC oder „CMD-C“ auf einem Mac. Dadurch werden alle Daten im Ordner in die Zwischenablage kopiert.

Überschreiben der Datei

Öffnen Sie das Dienstprogramm Run und starten Sie den Ordner Profile. Öffnen Sie das gerade erstellte Profil und drücken Sie „Strg-V“ auf dem PC oder „CMD-V“ auf dem Mac. Dadurch werden alle Daten in den Ordner eingefügt. Akzeptieren Sie die Option, die vorhandenen Daten im Ordner zu überschreiben.

Starten Sie Firefox

Sie können nun Firefox starten, um sicherzustellen, dass Sie Ihre alten Passwörter, Lesezeichen und Einstellungen vom alten Computer haben.